Das Leben ist ein Spiel, das der höchsten Stufe. Doch anders als in vielen, hast du hier nicht mehrere Versuche.
Das Ende ist zwar klar, doch die Story ist nie gleich und wie sie sich entwickelt, kommt darauf an was du erreichst.
Du skillst ständig von Neuem und versuchst zu überleben, doch den Endboss zu besiegen ist dein einziges Bestreben.
Deine Mitmenschen sind  Trash. So nennt man es im Spiel. Doch egal ob hier oder dort, es nimmt sich nicht mehr viel.
Und wer hätte es gedacht? Vor dem Boss stehst du allein! Ein Abbild deiner Selbst, wie sollt‘ es anders sein?
Verzweifelt drückst du deine Rota und das stundenlang. Doch der Schaden, den du machst, kommt bei dem Endboss gar nicht an!
Das Ende ist eine Frage, also eigentlich nicht schwer; Wäre die Antwort leicht und nicht so verflucht unfair.
Der Kampf, er dauert Stunden und es gibt hier kein Zurück. Vielleicht schließt du die Augen und versuchst einfach dein Glück?
Doch sieh zuvor nach oben und mach dir eines klar; Wenn du diese Chance vermasselst, dann war es das mit deinem Char.
Am Schluss, da stirbst du doch und das ist unvermeidbar. Die Entwickler waren schlecht – ist viel zu kurz, dieser scheiß‘ Enragetimer!